Inside

China: Aktion scharf gegen Pornografie

China setzte 2014 seinen Kreuzzug gegen Pornografie fort: Über 3 Millionen Files mit pornographischem Content wurden laut der chin. Nachrichtenagentur Xinhua im Vorjahr im Zuge der Online-Säuberungsaktivitäten aus dem World Wide Web entfernt. Zhou Huilin, stv. Direktor, hob in einer offiziellen Stellungnahme gegenüber Xinhua die „außergewöhnliche Effektivität“ seiner Behörde [.hier entlang...]

„Queer in Wien“: Studie zur Lebenssituation

Die Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen (WASt) führt im Auftrag von Stadträtin Sandra Frauenberger gemeinsam mit dem IHS-Institut für Höhere Studien eine Umfrage zur Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*gender-Personen und Intersexuellen durch. Zum Online-Fragebogen eingeladen sind alle LGBTIs in [.hier entlang...]

Pornografie: Moralische Definitions(ohn)macht

Praktiken der weiblichen Dominanz wurden kürzlich durch die britischen Audiovisiual Media Services Regulations 2014 aus den Video-on-Demand Angeboten verbannt, die Regulierung an die Pornografievorschriften für DVD’s angepasst. Herausgeber/innen von Pornos sind sie ein Gräuel, britische Konsumenten haben aber weiterhin auf ausländischen Plattformen Zugriff auf Filme mit den in ihrem Heimatland verbotenen [.hier entlang...]

III. Wiener Fesselspiele: Kartenvorverkauf gestartet!

Die Wiener Fesselspiele gehen 2015 in die dritte Runde: Der Wiener Verein Shibari Dojo Vienna lädt vom 27. bis 29. März in die Ottakringer Brauerei zu High-Class Bondage Workshops sowie zu Theater, Installationen und Bühnenperformances rund um die erotische Fesselkunst. Auch im kommenden Jahr geben führende Performer aus Japan, Italien, Frankreich und Großbritannien dem Festival einen internationalen Flair und zeigen ihre Leidenschaft für die Seilkunst auf hohem Niveau. Folgende Künstler sind angekündigt: Saki Kamijoo ist eine in Osaka lebende Seilkünstlerin, deren Fesselstil sich [.hier entlang...]

Deutsche Studie liefert erstmals Daten zu männlicher Sexarbeit

Sexarbeit wird häufig als rein weibliches Terrain kommuniziert, Daten zu männlichen Sexarbeitern waren kaum vorhanden. Die deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gab nun 2013 eine Studie in Auftrag, um die Lebenssituation männlicher Sexarbeiter zu erfassen und Präventionsmaßnahmen besser planen zu können. Die Studienergebnisse machen die Versäumnisse der Vergangenheit transparent und zeigen einen großen [.hier entlang...]

ÖGS Sexualakademie: Lehrpläne online

Die Österreichische Gesellschaft für Sexualforschung hat nun die evaluierten Lehrpläne der beiden aufbauenden Curricula Sexualpädagogik und Sexualberatung online gestellt. Die Lehrgänge starten geplant mit März 2015, auch für die einsemestrige Ausbildung Sexuologische Basiskompetenzen sind die Termine im Sommersemester 2015 bereits fixiert – im Wintersemester 2014/15 sind die Kurse bereits [.hier entlang...]

Happy Birthday, gosensual!

Vor genau einem Jahr ging gosensual on air, wir haben dem Logo daher ein kleines Krönchen aufgesetzt. Und vor genau zwei Jahren blickte ich in ziemlich verdutzte Gesichter. Manchmal entlockte ich meinem Gegenüber Weltuntergangs-Logorrhoe, oder auch ein minimalistisches „Häh?“. Den Satz habe ich auch oft gehört: „Das geht doch nicht!“ Oder: „Das wird nicht funktionieren.“ Sie waren das Resultat meiner Ankündigung: „Ich werde Herausgeberin eines Online-Mediums für Erotik und Sexualität.“ Mittlerweile garniere ich meine Selbstvorstellung [.hier entlang...]

Sexarbeit: Podiumsdiskussion mit Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek

Sexarbeit spaltet die Gemüter, wird kontrovers diskutiert. Die gesetzlichen Regelungen reichen von Totalverbot, über Kundenstrafbarkeit bis hin zu den unterschiedlichsten Regulationsmodellen. Die Bundesministerin für Bildung und Frauen, Gabriele Heinisch-Hosek, lädt am Freitag, dem 10. Oktober, zur Podiumsdiskussion „Prostitutionspolitiken – vom Diskurs zum Standpunkt“, um zu diskutieren, welchen politischen Weg Österreich verfolgen [.hier entlang...]

Verfassungsgerichtshof prüft Adoptionsverbot

Die österreichische Rechtslage ist in Europa weitgehend einzigartig: Das Adoptionsverbot durch gleichgeschlechtliche Paare findet sich – ausgehend von den 47 Mitgliedstaaten des Europarates – vergleichbar nur mehr in Finnland und Slowenien. Jetzt hat ein Frauenpaar aus Oberösterreich, vertreten durch Anwalt und RKL-Präsident Dr. Helmut Graupner, beim Verfassungsgerichtshof beantragt, das Adoptionsverbot [.hier entlang...]
1 2 3 4 6

Einen kurzen Moment der Aufmerksamkeit,

der Zutritt zu gosensual.at ist erst ab 18 Jahren gestattet.