KINK: SM & Erotik visuell entdecken

AbsolventInnen der Graphischen Wien stellten gestern im Wiener SMart Café ihr Buch KINK vor: Fotos, Illustrationen und Infografiken laden ein in die lustvolle Welt des BDSM, zeigen diese Seite der menschlichen Sexualität abseits von Kommerz und Klischee. Durch die Unterstützung von SMart Café, der Libertine, dem Verein Eigenartig und der Schwelle7 erhielten die vier Absolvent/innen einen authentischen Einblick in die Wiener Subkultur.

Nach 600 Arbeitsstunden „aufgehört mitzuzählen“

aus: KINK / Credit: Karin

aus: KINK / Credit: Karin

Das Diplomprojekt war kein einfaches Unterfangen: Parallel zum anstrengenden Abschlussjahr flossen mindestens 600 Arbeitsstunden nebenbei in das Buchprojekt. „Ab dann haben wir zu zählen aufgehört“, erinnert sich Karin. Und: Die vier Absolvent/innen mussten ihrer Schule hoch und heilig versprechen, keinen Porno zu machen. Bei der Präsentation ihrer Arbeit am Ende des Schuljahres war die Zensur an der Reihe, denn schließlich wissen 16jährige ja nicht Bescheid, wie Sex funktioniert (Vorsicht: Ironie!) – und das sollte auch so bleiben. Sie mussten die expliziten Teile des Buches abklemmen, damit Schüler/innen nicht blättern konnten bzw. einen Text zensurieren und schwärzen. Karin erinnert sich an die weiteren skurrilen Konsequenzen, die die Wahl des Diplomthemas nach sich zog: „Wir hatten viele technische Fragen, da wir noch nie ein Buch gemacht haben. Diese Hilfestellung bekamen wir nicht von allen Lehrern.“ Dass sie das Buch dennoch finalisieren konnten, war durch die Unterstützung ihrer Vertrauenslehrer/innen möglich, die sie über das Projekt hinweg betreuten.

Über BDSM kann man aus den Medien oder von Bestsellern ungefähr so viel erfahren wie über ein Urlaubsland, wenn man in einem All-inclusive-Club sitzt.“(Auszug aus: KINK)

„Wir sind mit dem Projekt gewachsen“

Ordnung muss sein: Voraussetzung für die Präsentation an der Schule war die Zensur der expliziten Teile des Buches

Ordnung muss sein: Voraussetzung für die Präsentation an der Schule war die Zensur der expliziten Teile des Buches

Das Buch steigert sich mit jedem Kapitel, und das ist ganz bewusst so aufgebaut: „Leser/innen können sich so gemeinsam mit dem Buch weiterentwickeln“, erklärt Karin, „Auch wir sind mit dem Thema gewachsen und haben unsere Stereotypen und Vorurteile nach und nach abgelegt.“ Das Team fühlte sich in der Wiener SM-Community sehr wohl, die großen Vereine der Wiener SM-Szene standen hinter dem Team. Nur so konnten sie diese schönen und intimen Momente für das Buch einfangen. „Wir wollen mit diesem Buch die Ängste und Klischees aufbrechen, die zu BDSM existieren“, so Karin, „Es ist daher nicht nur der Wiener SM-Community gewidmet, sondern es stellt auch ein Buch für Anfänger und Interessierte dar.“

aus: KINK / Credit: Karin

aus: KINK / Credit: Karin

Zwei Jahre dauerte der Kampf um die Veröffentlichung, schlaflose Nächte inklusive. „Wir wollten das Buch vor allem für die Community herausbringend. Das war letztendlich unser Ansporn, es zu schaffen“, erzählt Karin. Jeder angefragte Verlag wies sie ab, für die Veröffentlichung haben sie nun selbst gesorgt. Ihr Ziel ist es aber, nicht nur die limitierte Erstauflage von 250 Stück zu verkaufen, sondern einen Verlag zu finden, der das Buch „so wie es ist“ herausbringt und vermarktet. Und davor wünschen wir dem Team viel Erfolg!

Fazit: Das grafisch sehr anspruchsvolle und aufwendige Buch gibt einen intimen, tiefgehenden Einblick in sadomasochistische Praktiken. Interviews und Fotos zeigen ein sehr menschliches Bild von der Lust, Liebe, Zärtlichkeit und Leidenschaft ganz realer Menschen. Auch wir haben einen neuen Begriff gelernt: „heteroflexibel“ 🙂

Absolut empfehlenswert!

Mehr zum Buch findet ihr unter kinkthebook.jimdo.com

KINK – SM & Erotik visuell entdecken
von: Anna Habaschy, Karin Lachmann, Alexander Mitterer & J.D. Winterstern
Jedes Buch ist in Handarbeit gestanzt.
Preis: EUR 49,99

Online zu bestellen unter kinkthebook.jimdo.com/bestellung/

Aus: KINK / Credit: Karin & J.D. Winterstern

Aus: KINK / Credit: Karin & J.D. Winterstern

aus: KINK / Credit: Karin

aus: KINK / Credit: Karin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Einen kurzen Moment der Aufmerksamkeit,

der Zutritt zu gosensual.at ist erst ab 18 Jahren gestattet.