Leserfrage: Love Toys – für Männer?

**Wir widmen uns heute einer Leser-Frage: Warum gibt es eigentlich mehr Love Toys für Frauen? Oftmals wird der Eindruck gewonnen, dass besonders Frauen im Fokus der Erotikindustrie stehen. Stimmt aber nicht, so Andreas Stockburger, Geschäftsführer des Online-Shops vibraa.com: "Es gibt grundsätzlich nicht weniger Männerspielzeuge, sie sind einfach weniger Mainstream und werden als extremer wahrgenommen, weil oft semi-realistische Abbildungen weiblicher Geschlechtsteile sind."

Shutterstock/Kiselev Andrey Valerevich

Im ästhetischen, hochwertigen Bereich, so Stockburger, gibt es daher noch Aufholbedarf.

Im Trend: Design und knallige Farbe

Tenga Vi-Bo Ring Orb

Tenga Vi-Bo Ring Orb

Love Toys erfahren gerade einen Image-Wechsel: Statt eines Partner-Ersatzes werden sie heute als etwas betrachtet, was die Paarbeziehung stärken und womit man gemeinsam Spaß haben kann. „Dadurch wird sich der Ruf der Love Toys verbessern und zu neuen Produkten führen, von denen auch Männer profitieren“, erklärt Andreas Stockburger. Toys wurden in den vergangenen Jahren salonfähig, so Stockburger, „Das Gleiche passiert nun auch ganz deutlich bei Paar-Toys und wird sich vermutlich auch bald auf Men-only-Toys ausweiten.“

Generell ist der Trend hin zu schön designten Toys zu erkennen, die sich von der realistischen Abbildung von Geschlechtsteilen entfernen. Vor allem bei Vibratoren sind knallige Farben und ungewöhnliche Formen gerade „in“.

 

Analtoys – eine neue Welt entdecken

Bei Frauen und Männern ist der Anus eine hoch-erogene Zone. Analsex muss in diesem Zusammenhang völlig unabhängig von der sexuellen Neigung betrachtet werden – es ist nicht nur eine Spielart für homosexuelle Paare. Auf Grund anatomischer Unterschiede erfährt die Frau eine intensive G-Punkt-Stimulation, beim Mann stimulieren die Toys die Prostata. Toys können prinzipiell alleine verwendet werden, sie eignen sich aber auch hervorragend für das Vorspiel oder können währenddessen zusätzlich stimulieren. Wird das Toy beispielsweise bei der Frau während des Verkehrs angewandt, so kann es gegen die Wände der Vagina drücken und gleichzeitig auch den Penis stimulieren.

Analtoys können prinzipiell von Männern und Frauen verwendet werden – im Liebesspiel zu teilen, kann sehr schön sein. Aus hygienischen Gründen sollten Toys, die zu zweit oder zu mehrt verwendet werden, immer mit einem Kondom geschützt werden. Sie sollten grundsätzlich von „vorne nach hinten“ verwendet werden: Ein vaginal genutzte Sexspielzeug kann auch anal verwendet werden, aber auf Grund des Infektionsrisikos nie umgekehrt.

Unterschiedliche Materialien

Toys können aus angenehm-weichen Silikon, oder auch aus Holz oder Glas sein. Härtere Love Toys, insbesondere aus Metall, stimulieren intensiver und können auch für Heiß-Kalt-Experimente herangezogen werden. Dazu werden sie mit warmem Wasser oder im Kühlfach gekühlt. (Vorsicht: Gebrauchsanweisungen beachten!)

Zu Beginn immer mit einem kleinen Toy den Anfang wagen, und langsam steigern. Der Körper benötigt Zeit, um an der neuen Stimulation Gefallen zu finden. Mit wachsender Erfahrung sind ausgefalleneren Formen und größeren Größeren möglich – aber VORSICHT bei Dingen, die nicht für die anale Stimulation gedacht sind. Ärzte sind spannende Gesprächspartner, sie haben bereits so ziemlich alles aus dem Anus wieder herausgefischt.

Der Anus ist nicht zu unterschätzen: Der sehr starke Muskel kann Produkte auch „einsaugen“ – und nicht mehr loslassen. Die Chance, diese in Eigenregie wieder zu entfernen, ist verschwindend gering. Bei einem Unfall daher bitte immer sofort ins Spital fahren. Und keine Panik oder falsche Scheu: Die Ärzte vor Ort haben bereits alles gesehen und auch wieder herausoperiert.

Pflege und Gleitgele

Grundsätzlich sind Toys immer gut zu reinigen – vor und nach dem Liebesspiel. Die einfachste Variante stellt lauwarmes Wasser mit einer milden antibakteriellen Seife dar, es gibt aber auch antibakterielle Reinigungsmittel. Toys aus Glas können auch mit dem Geschirrspüler gereinigt werden 🙂 In diesem Zusammenhang aber immer die Gebrauchsanweisung des Herstellers berücksichtigen, da manche Materialien durch Seife beschädigt werden können.

Um Schmerzen zu vermeiden, sollten bei analen Spielen immer Gleitgele verwendet werden. Im Gegensatz zur Vagina hat der Anus keine Möglichkeit, sich selbst zu befeuchten, um die Penetration zu erleichtern. Gleitgele auf Silikonbasis sind gut geeignet, da sie eine längere und höhere Gleitfähigkeit mitbringen. Hier sind zwei Dinge zu beachten: Viele Silikon-Toys sind nicht mit Gleitgelen auf Silikon-Basis verträglich – bitte Gebrauchsanweisung nach einem Hinweis durchforsten. Weiters ist Vorsicht geboten bei Sprays oder Salben, die Schmerzen reduzieren. Schmerzen sind generell Warnhinweise des Körpers, die nicht unterdrückt werden sollten. Bei Schmerzen daher eine Pause einlegen bzw. ein Toy mit einem kleineren Durchmesser verwenden.

Im Anschluss stellen wir nun eine kleine, feine Auswahl an Love Toys für Männer vor:

ANALTOYS

Fifty Shades of Grey Butt Plug

Fifty Shades of Grey Butt Plug

LELO Bob

LELO Bob

Fun Factory Bendy Beads

Fun Factory Bendy Beads

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Analplugs gibt es in den verschiedensten Größen – für Anfänger eignet sich beispielsweise der „Something Forbidden“ Butt Plug (Bild li oben). Durch die kegelförmige Spitze wird das Einführen erleichtert, die hocherogenen Zonen werden gezielt stimuliert.

Auch beim Bob von LELO (Bild re oben) ermöglicht ein Ring an einem Ende die sichere Benutzung – alleine oder gemeinsam mit der Partnerin/dem Partner.

Ein anderes Konzept verfolgt die elastische Analkette: Die unterschiedlich großen elliptischen Elemente der Bendy Beads stimulieren durch ihr allmähliches Einführen und Herausziehen.

 

VIBRATOREN

Fun Factory Stronic 2

Fun Factory Stronic 2

LELO Billy

LELO Billy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vibratoren wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts von Ärzten entwickelt, um die sogenannte “weibliche Hysterie” zu behandeln. Vibratoren sind heute aber nicht nur Frauen vorbehalten – wir stellen zwei Modelle zur Stimulation des G-Punktes beim Mann vor. Der LELO Billy stimuliert mit insgesamt fünf Modi und seinen feinen Vibrationen die Prostata des Mannes, während der Stronic 2 auf starke Pulsationen setzt. Er setzt auf tiefe Frequenzen, in Verbindung mit einer als natürlich empfundenen Hin- und Herbewegung. Die Oberflächen bestehen aus haufreundlichem Silikon und sind einfach zu reinigen und zu pflegen.

MASTURBATOR

Cobra Libre

Cobra Libre / Fun Factory

Ein Masturbator ist einer Vagina nachgebildet und umschließt den Penis. Je nach Vorliebe sind Masturbatoren weich oder mit spezieller Oberfläche ausgekleidet – beispielsweise mit Noppen. Beim Kauf bitte unbedingt darauf achten, dass der Durchmesser für den erigierten Penis nicht zu klein oder groß ist. Zu kleine Masturbatoren können einen Blutstau bewirken, ein zu großer Durchmesser verfehlt die Wirkung. Um besser in den Masturbator gleiten zu können, kann auch hier  Gleitgel verwendet werden.

Links im Bild der Cobra Libre (von Fun Factory), der mit seiner Enge den Penis verwöhnt und über zwei unabhängig bedienbare Motoren mit den unterschiedlichsten Vibrationsmodi verfügt. Durch seine ergonomische Form liegt er gut in der Hand und sorgt für ungeahnte Höhepunkte beim Mann.

 

PENISRINGE

Penisringe sind meist aus Leder, Kunststoff oder Metall und erschweren den Rückfluss des Blutes aus dem erigierten Penis. Sie werden möglichst nah am Körper platziert und verstärken bzw. verlängern dadurch die Erektion; bereits Naturvölker nutzen einfache Schnüre, um sich den Penis abzubinden. Diese kleinen Helfer können durch ihre große Wirkung auch bei Erektionsstörungen eingesetzt werden.

Durch die erhöhte Sensibilität und Festigkeit des Penis ist die Nutzung eines Ringes für beide Partner ein Lustgewinn, vors allem in Kombination mit Vibrationseinheiten. Ringe können auch um den Hodensack getragen werden, dazu gibt es speziell geformte Produkte im Handel.

Velv'Or JBoa

Velv’Or JBoa

Je Joue Mio

Je Joue Mio

 

 

 

 

 

 

 

 

Velv'Or JCobra

Velv’Or JCobra


Aus reinem Silber – maßgefertigt

Aus den zahlreichen im Handel erhältlichen Penisringen sticht der Velv’Or JCobra hervor: Der elegante Penisringe wird für den perfekten Sitz von einem Schmied aus reinem Silber auf Maß gefertigt. Er wird hinter dem Hoden getragen und sorgt für eine besonders standfeste Erektion und intensive Orgasmen.

In Online-Shops erhält man nach der Bestellung daher eine umfassende Anleitung, um die richtige Größe zu ermitteln.

Die Anfertigung dauert mehrere Wochen und ist in einer massiven, oder auch etwas preisgünstigeren hohlen Variante bestellbar. Durch seine Eleganz eignet er sich sehr gut auch als erotisches Präsent.

 

PAARTOYS

We Vibe 4

We Vibe 4

Paar-Vibratoren sind eine wunderbare Gelegenheit, Sex gemeinsam zu genießen – feinste Vibrationen stimulieren zusätzlich und sorgen für prickelnde Orgasmen. Beim We-Vibe und dem LELO Ida wird das Toy beim Sex von der Frau getragen und sorgt so für feine Stimulation bei beiden. Der LELO Ida sorgt noch zusätzlich durch sanfte Rotationen für eine G-Punkt Massage bei der Frau. Beide Produkte inkludieren eine kabellose Fernbedienung für das Spiel zu zweit, der LELO Ida kann sogar über die Bewegungen der Fernbedienung gesteuert werden.

Einen anderen Ansatz verfolgt ZINI DEUX: Die beiden eigenständigen Vibratorhälften passen perfekt zusammen. Die weibliche Seite symbolisiert das Yang und ist auf die weiblichen erogenen Zonen abgestimmt. Die männliche Hälfte, das Yang, stimuliert zart die Eichel.

LELO Ida

LELO Ida

Zini Deux

Zini Deux

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr über Love Toys für Männer erfahren: 

Der Guide von vibraa.de

Die beiden Gründer von vibraa.de im Interview: „Und plötzlich waren wir Sexshop-Besitzer“

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Einen kurzen Moment der Aufmerksamkeit,

der Zutritt zu gosensual.at ist erst ab 18 Jahren gestattet.