Männlichkeit

Kommentar: „Es ist angerichtet, Schatz!“

Versteht mich bitte nicht falsch: Ich liebe Männer, ich liebe ihre Körper. Ich weiß wie sich Männerkörper anfühlen, wie sie riechen, wie sie schmecken, Liebe und Geborgenheit geben und entgegennehmen können. Wenn mir Männer, die ich noch nie zuvor gesehen habe, nun Fotos von ihrem nackten Körper zusenden, ist wohl folgendes passiert: Nach dem Motto „Es ist angerichtet, Schatz!“ kann frau dann hoffentlich nur schlecht „Nein“ sagen, wenn die geballte männliche Erotik zuschlägt, abstrahiert auf die rein äußerliche [.hier entlang...]

Steckt die Männlichkeit in der Krise?

Die Vielzahl an Wahlmöglichkeiten in Bezug auf geschlechtliche und sexuelle Identität scheint Menschen zu überfordern: Medien rufen schon seit geraumer Zeit eine „Krise der Männlichkeit“ aus. „Man(n) muss nicht mehr zwingend einem Mainstream-Bild von Männlichkeit genügen. Es werden verschiedene Modelle akzeptiert – manche mehr, manche weniger“, so Frauen- und Geschlechterhistorikerin Hishi Karo. Die Rhetorik um die „Krise der Männlichkeit“ steht dieser Vielfalt [.hier entlang...]

Einen kurzen Moment der Aufmerksamkeit,

der Zutritt zu gosensual.at ist erst ab 18 Jahren gestattet.