Sexarbeit

„Die Frau ist ein anderer Kunde“

Auch Frauen sind an Sexarbeit interessiert – und zwar als Kundinnen. Ein männlicher Escort gibt gosensual einen intimen Einblick in seinen Alltag und wie Frauen ticken, die auf der Suche nach selbstbestimmten erotischen Abenteuern sind. „Männer entscheiden sich schneller und nach anderen Kriterien“ Callboy und Escort Maxime aka „The Dressman“ ist ein 28 Jahre junger Mann aus Deutschland, der uns in einem Interview Einblick in seine Arbeit als Escort gewährt. Seine Stimme ist angenehm, seine Sprache klingt am Telefon sehr gewählt. „Die Frau ist ein [.hier entlang...]

Studie: Mehr Studenten in Sexarbeit tätig

Studienergebnisse der Swansea University/Wales sind richtungsweisend für die britische Prostitutionspolitik: Sexarbeit ist in der öffentlichen Debatte meist Frauen zugeordnet – das könnte die Studie nun ändern. Key-Fact: Mehr Männer als Frauen betroffen Für das drei Jahre dauernde Sex Work Project (2012 – 2015) wurden fast 7.000 Studenten zu ihren Erfahrungen mit Sexarbeit befragt. Diese wurde umfassend als direkt und indirekt definiert, also mit oder ohne Körperkontakt wie zB Webcam-Services oder dem erotischen Tanz. Insgesamt 5 Prozent der Studenten haben in der [.hier entlang...]

„Willkür beenden und Rechtssicherheit schaffen“

Das Bündnis der Fachberatungsstellen für SexarbeiterInnen (bufaS) kritisiert in einer Stellungnahme zum geplanten deutschen Prostitutionsschutzgesetz, dass auch weiterhin auf Kontrolle und Stigmatisierung gesetzt wird. Noch mehr Kontrolle statt Unterstützung Die Pläne der deutschen Regierungskoalition beinhalten etwa, dass sich SexarbeiterInnen (zusätzlich zu den bestehenden, regional variierenden Meldungen bei Finanzbehörden und Polizei) anmelden müssen, diese Anmeldung an eine medizinische Gesundheitsberatung gekoppelt ist und eine Kondompflicht eingeführt werden soll. Weiters [.hier entlang...]

Helga Amesberger: Sexarbeit in Österreich

Die österreichische Ethnologin, Soziologin und Politikwissenschaftlerin Helga Amesberger publizierte dieser Tage das Ergebnis ihrer dreijährigen Forschungsarbeit zum Thema Sexarbeit. Sie beleuchtet die heimische Prostitutionspolitik und ihre Auswirkungen aus den unterschiedlichsten Perspektiven: Neben den betroffenen Sexarbeiter/innen kommen NGO’s, Verwaltung, Exekutive und Politik zu [.hier entlang...]

Deutsche Studie liefert erstmals Daten zu männlicher Sexarbeit

Sexarbeit wird häufig als rein weibliches Terrain kommuniziert, Daten zu männlichen Sexarbeitern waren kaum vorhanden. Die deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gab nun 2013 eine Studie in Auftrag, um die Lebenssituation männlicher Sexarbeiter zu erfassen und Präventionsmaßnahmen besser planen zu können. Die Studienergebnisse machen die Versäumnisse der Vergangenheit transparent und zeigen einen großen [.hier entlang...]

Happy Birthday, gosensual!

Vor genau einem Jahr ging gosensual on air, wir haben dem Logo daher ein kleines Krönchen aufgesetzt. Und vor genau zwei Jahren blickte ich in ziemlich verdutzte Gesichter. Manchmal entlockte ich meinem Gegenüber Weltuntergangs-Logorrhoe, oder auch ein minimalistisches „Häh?“. Den Satz habe ich auch oft gehört: „Das geht doch nicht!“ Oder: „Das wird nicht funktionieren.“ Sie waren das Resultat meiner Ankündigung: „Ich werde Herausgeberin eines Online-Mediums für Erotik und Sexualität.“ Mittlerweile garniere ich meine Selbstvorstellung [.hier entlang...]

Sexarbeit: Podiumsdiskussion mit Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek

Sexarbeit spaltet die Gemüter, wird kontrovers diskutiert. Die gesetzlichen Regelungen reichen von Totalverbot, über Kundenstrafbarkeit bis hin zu den unterschiedlichsten Regulationsmodellen. Die Bundesministerin für Bildung und Frauen, Gabriele Heinisch-Hosek, lädt am Freitag, dem 10. Oktober, zur Podiumsdiskussion „Prostitutionspolitiken – vom Diskurs zum Standpunkt“, um zu diskutieren, welchen politischen Weg Österreich verfolgen [.hier entlang...]

Einen kurzen Moment der Aufmerksamkeit,

der Zutritt zu gosensual.at ist erst ab 18 Jahren gestattet.